Programm

BoBiennale // Programm

bobiennale

Nadeshda

Film

Nadeshda ist eines der größten Roma-Ghettos Bulgariens. Eine geschlossene Stadt in einer Stadt. Es gibt hier eigene Regeln und Probleme und kaum Chancen auszubrechen.

Misho, Zorka und Tsveti leben mit ihren Familien in einem der größten Roma-Ghettos Bulgariens. Die Dokumentation schildert ihren Alltag zwischen Aufstiegshoffnung und Abstiegsangst, zwischen an sich selbst erfahrener gesellschaftlicher Ausgrenzung und den eigenen Vorurteilen.

Man begleitet die Kinder Misho, Zorka und Tsveti auf ihrem Weg durch das Ghetto. Sie lernen Geige in einem Musikprojekt oder arrangieren sich irgendwie mit dem Leben in einer Garage. Doch sie träumen von einer Zukunft außerhalb des Ghettos und besonders fern von Ausgrenzung und Vorurteilen.

48 Min. | HD | Dokufilm
Idee/Regie: Anna Frances Ewert,
Falk Müller, München
Kamera : Pius Neumaier
Schnitt: Robert Vakily, Tobias Beul

Anna Frances Ewert, 1986 in Villingen geboren. Studium Film zunächst am Edinburgh College of Art, jetzt an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Alumni des Berlinale Talent Campus.
Falk Müller, 1990 in Gera/Thüringen geboren. Arbeit beim lokalen Fernsehen und seit 2008 eigene Filmprojekte. Seit 2011 Studium „Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik“ an der HFF München.

www.nadeshda-film.com

In Kooperation mit "blicke aus dem Ruhrgebiet"

Eintritt 6 € | Karten nur im VVK