Literaturspielplatz

Der Spielplatz als literarischer Ort

Im Rahmen der bobiennale 2021 wird ein toller literarischer Ort geschaffen, der Literaturspielplatz: Hier kommen Leseratten und Literaturliebhaber auf ihre Kosten. 
Eingeladen werden insgesamt 24 Autor:innen, welche Spielplätze in Bochum und Umgebung zu einem literarischen Ort verwandeln. Vier Autor:innen auf jeweils sechs Spielplätzen dürfen sich literarisch austoben. Spielplätze, an denen man mit solchen Veranstaltungen nicht rechnen wird. Kinder- und Jugendliteratur soll genauso bedachte werden wie Literatur für Erwachsene. Jede Lesung dauert ca. 30 Minuten und findet zu einer bestimmten Uhrzeit statt. Das Publikum kann somit von einem Literaturspielplatz zum nächsten fahren, und neue Autor:innen und Lesungen entdecken. Der besondere Charm des Konzepts liegt darin, dass viele hochwertige Lesungen in einem überschaubaren Zeitfenster angeboten werden. So wird der Spielplatz zu einem Ort, an welchem sich Literaturfans – Jung und Alt – treffen können. Mit diesem außergewöhnlichen Ort verschaffen wir der Literatur eine Stimme.

Kuratorin: Belén Daza

Programm:

Stadtpark | Wasserspielplatz

10:00 Uhr Andrea Behnke: Lesung mit Musik aus dem Bilderbuch „Herr Bort, der Katzenschreck“
10:30 Uhr Ulrich Schröder & Jaana Redflower: KOALALAND
11:00 Uhr Thorsten Trelenberg: Von RUHRIKUS und ASCHEGEISTERN
11:30 Uhr Werner Streletz: Der Beifahrer – ein literarisches Roadmovie (als Selbstgespräch)

Wattenscheid | Spielplatz "Bismarckplatz"

12:00 Uhr Nina Nübel: Die Sklaven der Hexe
12:30 Uhr Artur Nickel: Wie es einmal war? Eine Spiel-Platz-Geschichte
13:00 Uhr Dieter Jandt: Ist das der Mekong?
13:30 Uhr Hermann Schulz: Abenteuer unterwegs

Langendreer | Spielplatz "Eschweg"

14:00 Uhr Arnd Rüskamp: Krimmini – Lesung aus "Pink Killer“
14:30 Uhr Ben Weber: Menschenskinder
15:00 Uhr Jembiter Liber: Die vorgespielte Gerechtigkeit
15:30 Uhr Dorothea Renckhoff: Spiegels Haus / Der Anderthalbschläfer

Linden | Abenteuerspielplatz "Lewackerstraße"

16:00 Uhr Arne Dessaul: Tatort Spielplatz
16:30 Uhr Anja Liedtke: Ein Ich zu viel
17:00 Uhr Safeta Obhodjas: Schwesternliebe - eine Halal-Seifenoper
17:30 Uhr Jost Baum: Palmen an der Ruhr

Querenburg | Spielplatz "Hustadtring"

18:00 Uhr Peter Märkert: Justizkrimis
18:30 Uhr Julia Hoch: LebensWende – Die Schwestern Brüggemann bleiben am Ball
19:00 Uhr Pia Lüddecke: "Geister" · Schauerlesung
19:30 Uhr Klaus Märkert: Nachthumor-Storys

Gerthe | Spielplatz "Bethanienstraße"

20:00 Uhr Judith Schäfer: Von Lavendelfeldern und dem Leben in Schränken
20:30 Uhr Thos Renneberg: Geschichten aus dem Sandkasten
21:00 Uhr Miedya Mahmod: das nach(t)sehen haben wir allein
21:30 Uhr Mambo Kurt: Heimorgel to Hell

 

Der Literaturspielplatz wird in Kooperation mit der Ruhr-Universität-Bochum und ihrer Marke Blue-Square organisiert und im Rahmen des Bochum Fonds gefördert.