Lesung Arne Dessaul

Tatort Spielplatz

Die Ruhr-Universität Bochum will ihren 50. Geburtstag feiern. Im Mittelpunkt der zentralen Feier soll eine Parade von 50 Universitätsmitgliedern der Stunde null stehen. Doch scheinbar möchte irgendjemand verhindern, dass tatsächlich 50 Personen daran teilnehmen. Einige werden mit fingierten Einladungen von der Feier weggelockt, andere werden etwas rabiater daran gehindert.
Paul Petersen, bei der Gründung der RUB Auszubildender in der Psychologie-Werkstatt und zuletzt Hausmeister in der I-Reihe, gehört zu den 50 Auserwählten. Petersen wohnt in der Alsenstraße, nicht nur in der Nähe des Bochumer Hauptbahnhofs, sondern auch des Spielplatzes Düppelstraße. Wir begleiten ihn auf seinem allabendlichen Weg zum Kiosk, der ihn auch an jenem Spielplatz vorbeiführt…