Open-Air-Tag auf der Springorumtrasse

Am Samstag, den 4. September geht’s raus an die Luft: Die bobiennale trifft ihr Publikum auf der Springorumtrasse

Die bobiennale zeigt dem großen und kleinen Publikum bereits zum dritten Mal, dass Radwege wunderbare Orte sind, um Kunst zu erleben. Mit vielen interaktiven Angeboten wird die Vielfalt der regionalen Kultur und die Vernetzung der Metropole Ruhr auf der alten Bahntrasse gefeiert.

Programm

Glockengarten
15:00-19:00 Uhr
Urban Gardening mit der Ruhrstadt-Gartenmiliz
15:30 und 17:00 Uhr Feuerpädagogik e.V. – Die Jonglierkiste: Jonglage und Workshops

Festplatz Kleingartenverein Friederika 1932 e.V.
15:00-19:00 Uhr
Fidena-Bühne

Zugang Waldring
15:00-19:00 Uhr
Festivalzentrum
15:00-19:00 Uhr Wohnküche – Foodtruck und Chillen

Zugang Königsallee/Wasserstraße
15:00, 16:00, 17:00 und 18:00 Uhr
Streetart-Workshops

Fußgängertunnel/Wiesenstraße
15:00-19:00 Uhr
Installationen – KHM-Klasse von Mischa Kuball

Brücke/Wiesenstraße
15:00 und 17:00 Uhr
Literaturspaziergänge mit Anja Liedtke

Mobil auf der gesamten Trasse
15:00-18:00 Uhr Artoll-Klanglabor-Ensemble
15:00-18:00 Uhr Martin Warnke: Urban Sketching

Streetart auf den Fernwärmeleitungen
Hängematten

Eine Produktion von Annette Helmstädter – KunstimStadtraum, ortsbezogene künstlerische Projekte im urbanen Raum.