Strippenziehen

Change- und Innovationsmanagement im Kulturbereich

 

Das Figurentheater-Kolleg, die Rottstr5-Kunsthallen und die Kulturpolitische Gesellschaft starten bei der bobiennale ihre gemeinsame Reihe Strippenziehen rund um das Thema Change- und Innovationsmanagement im Kulturbereich.

Es braucht deutlich reflexivere Kulturorganisationen, die sich stärker an gesellschaftlichen Fragen orientieren, selbstkritisch die eigene Programmarbeit hinterfragen und auf diese Weise ein anderes künstlerisches Selbstverständnis etablieren.

Doch wie gelingt die Transformation? Wie müssen sich die kulturellen Infrastrukturen in ihren Prozesslogiken verändern, um neuen Bedürfnissen gerecht werden zu können? Wer hat eigentlich die Gestaltungsmacht und welche Formen der Führung sind notwendig?

Diese und andere Fragen werden in unterschiedlichen Formaten (Podiumsdiskussion und Workshops) diskutiert.

Die ersten beiden Veranstaltungen finden während der bobiennale statt. Weitere werden folgen.